Unterstützung für die Schausteller-Branche

Christian Schmidt: „Dezember als Referenzpunkt für mögliche Entschädigungsleistungen aufnehmen"

Leider fielen in diesem Jahr großenteils die Kirchweihen aufgrund der Gefahr des Covid-19-Virus aus. Aus demselben Grund wird es in diesem Jahr auch keine Weihnachtsmärkte geben. Diese Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben gerade die Schaustellerbranche hart getroffen und vor große Herausforderungen gestellt.

Pfarrer und ehrenamtliche Besuchshelfer bevorzug ins Impfkonzept aufnehmen

Statement von EAK-Landesvorsitzenden Christian Schmidt, MdB

"Es ist sehr erfreulich, dass es nun einen Corona-Impfstoff gibt, der sich nach Angaben des Herstellers in klinischen Tests als höchst wirkungsvoll erwiesen hat", betont EAK-Landesvorsitzender Christian Schmidt, MdB.
"Dieser Impfstoff wird ja voraussichtlich erst einmal in beschränkter Menge zur Verfügung stehen. Bei der völlig berechtigen Priorisierung für medizinisches Personal und Pflegepersonal sollten aber auch die, die sich um das Seelenheil von alten und pflegebedürftigen Menschen kümmern, im Impfkonzept ebenso berücksichtig werden. Ich denke an Pfarrerinnen und Pfarrer und haupt- und ehrenamtliche Besuchshelfer in Alten- und Pflegeheimen.

Gerade die Seelsorge, das persönliche Gespräch mit ihrem Pfarrer oder dem ehrenamtlichen Besuchshelfer ist für viele alte, kranke und pflegebedürftige Menschen von enormer Bedeutung", betont Schmidt.

 

700 Jahre Seukendorf

Christian Schmidt spendet Birnbaum - „Spender-Tafeln“ im Garten des Gemeindehauses enthüllt.

Frau Pfarrerin Marion Fraunholz hat mit passenden Worten zu diesem Reformationstag das Zitat von Martin Luther erwähnt: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.“ (Martin Luther).

Diese Aktion war einer der Programmpunkte zur 700-Jahr-Feier im Mai 2020, die jaufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte.

Die Geschichte vom Birnbaum hatte Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB bei der Einweihung zum Gemeindehaus gehört und spontan die Zusage gegeben, einen Birnbaum zu spenden!

Der Birnbaum gehörte einfach zum alten Schulhaus, dem jetzigen Gemeindehaus mit Katharinensaal. Er war lange Jahre der Treffpunkt zum Sommerfest des Posaunenchor Seukendorf, der auch im Gebäude einen Proberaum hatte. Im Jahr 2013 wurde dann erstmals zusätzlich eine „Serenade unterm Birnbaum“ durchgeführt, was von der Bevölkerung sehr gut angenommen wurde. Nachdem der Baum wegen des Anbaus des Katharinensaal weichen musste, wird die „Serenade“ nun alljährlich im Vorhof der Kirche St. Katharina aufgeführt.

Härtere Strafen gegen Pädokriminelle – besserer Schutz für Kinder

1. Lesung „Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder“ am 30.10.2020

Fast 16.000 Kinder und Jugendliche wurden 2019 in Deutschland Opfer sexueller Übergriffe. In den vergangenen Jahren konnten zwar beeindruckende Ermittlungsergebnisse erzielt werden – aber die Dunkelziffer ist vermutlich sehr hoch. „Mit dem nun im Bundestag in erster Lesung diskutierten „Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder“ werden Kinder besser geschützt – dafür werden zahlreiche langjährige Forderungen der Union endlich umgesetzt“, betont Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB.

Perspektiven für die Landwirtschaft

Christian Schmidt: „Unsere Bauernfamilien bekommen Planungssicherheit und Verlässlichkeit!“

„Unsere Bauernfamilien bekommen Planungssicherheit und Verlässlichkeit!“ Mit dieser Feststellung begrüßte der frühere Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, MdB, den Beschluss der EU-Landwirtschaftsminister zur gemeinsamen Agrarpolitik, der den Rahmen bis zum Jahr 2027 setzt.

 

 

Die Zukunft der transatlantischen Zusammenarbeit

Hochkarätiges Podium diskutiert im Ludwig Erhard-Zentrum

Die Deutsch Atlantische Gesellschaft, DAG, hat im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe "Alte Freunde - neue Partner? Die US-Präsidentschaftswahl 2020" zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Die Zukunft der Transatlantischen Zusammenarbeit" nach Fürth geladen. Für Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB, Präsident der DAG, war es eine große Freude u.a. seinen Kollegen im Bundestag und Koordinator für die Transatlantischen Beziehungen der Bundesregierung Peter Beyer im Ludwig Erhard-Zentrum als Gast begrüßen zu können.

US-Wahl und Truppenabzug

Christian Schmidt und Peter Beyer zu Besuch bei den Nürnberger Nachrichten

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB und sein Bundestagskollege Peter Beyer, Koordinator für die Transatlantischen Beziehungen der Bundesregierung, haben die Zentralredaktion von Nürnberger Nachrichten, Nürnberger Zeitung und nordbayern.de besucht.
Mit Manuel Kugler, stellv. Ressortleiter der Redaktion Politik und Wirtschaft, sprachen sie über die US-Wahl sowie den US-Truppenabzug.

Zur Verurteilung des Journalisten Jovo Martinovic in Montenegro

Statement von Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB

"Mit Überraschung muss zur Kenntnis genommen werden, dass das Berufungsgericht in Montenegro den Investigativjournalisten Jovo Martinovic zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr verurteilt hat. Dies geschah entgegen der Erwartung vieler Prozessbeobachter, die keinen strafbaren Sachverhalt als erwiesen gesehen hatten.

Dieses Urteil kommt am Tag nach der Veröffentlichung des neuesten Fortschrittsberichts der Europäischen Kommission über die Rechtsstaatlichkeit in den Beitrittsstaaten, u.a. Montenegro. Die in diesem Bericht geäußerte Skepsis gegenüber Defiziten bei Justiz und Verwaltung manifestiert sich auch mit diesem Urteil.

Neben der Frage, die der Verurteilte zu entscheiden habt, ob er etwa Rechtsschutz des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofs begehren will, wird es auch die Aufgabe für eine ggf. neue Regierungskoalition in Montenegro sein, sich um die Durchsetzung von rechtsstaatlichen Prinzipen durch objektive Ermittlungsverfahren und unabhängige Gerichte und um die Garantie der Pressefreiheit zu kümmern. Da bleibt noch einiges zu tun."

Christian Schmidt ist Berichterstatter für die Staaten des westlichen Balkans der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss

Deutsches Rundfunkmuseum – Das wär´s!

Christian Schmidt, Bundesminister a.D., Petra Guttenberger, MdL und Max Ammon, Fraktionsvorsitzender CSU Fürth, nahmen gerne die Einladung des Rundfunk­museums Fürth an und die Bitte, dieses auf den Weg zum Deutschen Rundfunk­museum zu begleiten.

Ziel ist es, ein überregional wirkendes interaktives Museum auf den Weg zu bringen und dabei den alten Grundig-Standort mit neuem, innovativem Leben zu füllen.

30 Jahre deutsche Einheit

Schmidt spricht im Bundestag

30 Jahre Deutsche Einheit - ein richtiger Grund zu feiern! Christian Schmidt freut sich, heute, Freitag, 2. Oktober 2020, im Deutschen Bundestag bei der Debatte zu 30 Jahren Deutsche Einheit für die CSU sprechen zu dürfen!

Christian Schmidt MdB: „30 Jahre Deutsche Einheit – Ein wirklicher Glücksfall der Geschichte für die Deutschen“

Aufruf zur Beteiligung an der Ausstellung „Umbruch Ost“ mit Tafeln zur Lokal- und Regionalgeschichte

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer, ein Höhepunkt der friedlichen Demonstration in der DDR. Am 18. März 1990 durften die Bürger der DDR erstmals in freien Wahlen über ihre Parlamentsvertreter entscheiden. Am 3. Oktober 1990 entstand mit dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik ein freies Gesamtdeutschland.

„In diesem Jahr jährt sich der Tag der Deutschen Einheit nun zum 30. Mal. Die friedliche Wiedervereinigung, auf die wir nach 30 Jahren zurückblicken können, ist ein wirklicher Glücksfall der Geschichte für die Deutschen“, betont Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB, der Mitglied der von der Bundesregierung einberufenen Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ ist und 1990 in das erste gesamtdeutsche frei gewählte Parlament entsandt wurde.

 

Mit Blick auf die Zukunftsprojekte: die Haushaltswoche

Haushaltsplan umfasst rund 413 Milliarden Euro

„Mit der Einbringung des Bundeshaushalts 2021 beginnt ein Höhepunkt der Parlamentsarbeit. Vier Tage lang beraten wir den Bundeshaushalt 2021 - eine Mammutaufgabe, die ganz im Zeichen der Corona-Krise steht“, betont Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB. „Um die Folgen der Pandemie für Wirtschaft und Gesellschaft abzufedern, weitet der Bund seine Investitionen und seine Sozialleistungen gleichermaßen aus.“

Czech and Slovak Transatlantic Award

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB ausgezeichnet

Christian Schmidt, MdB und Präsident der Deutschen Atlantischen Gesellschaft, hat den Czech and Slovak Transatlantic Award für das Jahr 2020 erhalten. Dieser wird von den tschechischen und slowakischen Partnerorganisationen der Deutschen Atlantischen Gesellschaft, Jagello 2000 und Globsec, verliehen.

 

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB begrüßt indischen Generalkonsul Mohit Yadav in Fürth

Besuch bei Silbury und UVEX

Deutschland ist Indiens wichtigster Handelspartner innerhalb der EU und sechstwichtigster Handelspartner im weltweiten Vergleich. Auch in Fürth gibt es zahlreiche Unternehmen, die Geschäftskontakte mit Indien pflegen oder dort mit eigenen Niederlassungen vertreten sind. So zum Beispiel die Silbury Deutschland GmbH, die Firmen bei der Umsetzung der Digitalisierung unterstützt, um sie zukunftsfähig aufzustellen, oder die Firma UVEX.


Stadt(ver)führung 2020 - Prominenter Stadtführer Christian Schmidt

Erhard, Grundig, Schickedanz - Wirtschaftliche Glücksfälle

„Wirtschaftliche Glücksfälle: Ludwig Erhard, Max Grundig, Gustav und Grete Schickedanz“. Das war das Thema seiner Stadtführung, zu der Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB im Rahmen der Stadt(ver)führung 2020 eingeladen hatte.


2./3. Lesung Krankenhauszukunftsgesetz

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB: „Wir wollen Krankenhäuser zukunftsfähig machen“ - Weitere Unterstützung für Kliniken und Pflegeeinrichtungen

 „Wir wollen auch weiterhin eine qualitativ hochwertige und moderne Gesundheitsversorgung im stationären Bereich sicherstellen. Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz haben wir deshalb Maßnahmen auf den Weg gebracht, um unsere Kliniken langfristig zu stärken“, betont Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB. „Wir setzen uns dafür ein, die Digitalisierung der Krankenhäuser voranzutreiben und deren technische Ausstattung zu verbessern“, so Schmidt.

Beendigung des Kükentötens

Bundesminister a.D. Christian Schmidt, MdB, äußert sich zu dem nun von Bundesministerien Julia Klöckner vorgelegten Gesetz

"Mit Genugtuung lese ich, daß die Bundeslandwirtschaftsministerin einen Gesetzentwurf zur Beendigung der systematischen Tötung von männlichen Eintagsküken vorgelegt hat. Sie setzt damit konsequent den Weg fort, den ich schon in meiner Amtszeit beschritten habe: technische Möglichkeiten entwickeln, die schon im Hühnerei vor dem Ausbrüten erkennen lassen, ob das Küken männlich oder weiblich würde und damit das Töten männlicher Küken zu beenden.

Aktuelle Debatte in Großbritannien

Zur aktuellen Debatte im Vereinigten Königreich über das weitere Vorgehen hinsichtlich eines Abkommens mit der Europäischen Union erklärt Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB:

"Mit Bestürzung und politischer Betroffenheit haben wir gestern gehört, wie Nordirland-Minister Brandon Lewis im Unterhaus die Absicht der Regierung zum Bruch internationalen Rechts angekündigt hat: "Ja, das Gesetz bricht internationales Recht auf eine sehr spezifische und eingeschränkte Weise." (Zitat nach Redaktionsnetzwerk Deutschland).

Haushaltsausschuss des Bundestages gibt weitere Tranche im Programm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" frei

Christian Schmidt und Carsten Träger: „Über 2,4 Millionen Euro Förderung des Bundes für Sanierung der Volksbücherei Fürth“

 Die beiden Bundestagsabgeordneten Bundesminister a.D. Christian Schmidt und Carsten Träger freuen sich sehr, dass der Haushaltsausschuss im Deutschen Bundestag heute, Mittwoch, den 9. September 2020, grünes Licht für eine  finanzielle Förderung der Volksbücherei Fürth gegeben hat. „Insgesamt wird der Bund mit über 2,4 Millionen Euro die Sanierung der Volksbücherei unterstützen“, so Schmidt und Träger. Die Gesamtkosten gemäß Antrag belaufen sich auf 2,7 Millionen Euro.