Aktuelle Informationen, Ausschreibungen und Wettbewerbe

Seite: 1 von 1 | Eintrag: 1 bis 3


Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ - Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB: "Machen Sie mit!"

Zum 18. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz" aus. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. „Demokratie heißt auch, sich in die Angelegenheiten vor Ort einzumischen und beginnt z.B. in der Familie, in der Schule sowie in der Freizeit", betont Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB. „Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen, sollen für ihr Engagement gewürdigt werden", so Schmidt. Er ermutigt Bürgerinnen und Bürger aus der Region, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen." Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von 2.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit.

Gesucht werden in diesem Jahr vor allem Projekte, die sich einsetzen gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben in Deutschland, gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (z.B. gegen Antiziganismus, Rassismus, Muslimenfeindlichkeit, Homo- und Transfeindlichkeit), für Radikalisierungsprävention (z.B. gegen Islamismus und Salafismus).

„Für eine lebendige, demokratische Gesellschaft brauchen wir Menschen, die bereit sind, für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen. Deshalb ist es wichtig, ihre Arbeit zu unterstützen, erfolgreiche Projekte bekannt zu machen und andere Interessierte zu motivieren, selbst tätig zu werden", betont Schmidt.

Einsendeschluss für die kompletten Unterlagen ist der 23.09.2018 (Datum des Poststempels!). Bitte verwenden Sie für Ihre Anmeldung zum Wettbewerb ausschließlich das auf www.buendnis-toleranz.de zu findende Formblatt und fügen Sie die Projektbeschreibung als Anlage bei oder senden diese per Post an:

Geschäftsstelle des Bündnisses für
Demokratie und Toleranz
Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50
10117 Berlin
Tel: 030-254504-456/464
buendnis@bpb.bund.de


Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB ruft zur Teilnahme auf: Ideenwettbewerb zum Nahverkehr der Zukunft

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen" und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur suchen gemeinsam mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) die besten Ideen aus der Bevölkerung für den Nahverkehr der Zukunft. „Ideen sind unser wertvollster Rohstoff. Sie sind der Garant für eine lebenswerte Zukunft. Unser Land braucht innovative Menschen, die mit ihren Ideen den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken und den Fortschritt fördern", betont Christian Schmidt, Bundesminister a.D. und heimischer Bundestagsabgeordneter. Deshalb unterstützt er den Ideenwettbewerb, der unter dem Motto „Digital gedacht: Ihre Vision für den Nahverkehr" stattfindet und empfiehlt kreativen Köpfen aus der Region die Teilnahme.

In der diesjährigen Open-Innovation-Phase des Deutschen Mobilitätspreises kann jeder ab 18 Jahren über das Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises kreative Vorschläge einreichen, wie sich die eigenen Wünsche an einen attraktiven Nahverkehr der Zukunft mit digitalen Mitteln erfüllen lassen. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 30. September 2018.

Die drei besten Ideen erhalten Preisgelder im Gesamtwert von 6.000 Euro und werden im Bundesverkehrsministerium mit dem Deutschen Mobilitätspreis geehrt. Wer sich am Ideenwettbewerb beteiligt, erhält auch die Gelegenheit, über die Online-Plattform mit anderen kreativen Köpfen in Kontakt zu kommen und gemeinsam über die Mobilität von morgen zu diskutieren.

Der Deutsche Mobilitätspreis: Innovationen und Visionen
Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen" und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar. In der Best-Practice-Phase des Wettbewerbs wurden in der ersten Jahreshälfte 2018 zehn Leuchtturmprojekte ausgezeichnet, die unsere Mobilität nachhaltiger machen. Bei der Open-Innovation-Phase sind nun alle Bürgerinnen und Bürger gefragt: Auf dem Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises kann jeder die Mobilität von morgen mitgestalten.

Weiterführende Informationen
Website Deutscher Mobilitätspreis: www.deutscher-mobilitätspreis.de  

 


Baukindergeld

Sehr geehrte Damen und Herren,

die CSU hat erreicht: Deutschland wird familienfreundlicher! Familien, die Wohneigentum schaffen wollen, werden von uns kräftig unterstützt. Im Koalitionsvertrag haben wir die Einführung des Baukindergeldes beschlossen, um Familien den Traum vom eigenen Heim zu verwirklichen.

Dazu sollen für den Ersterwerb von Neubau oder Bestand ein Zuschuss aus dem Bundeshaushalt in Höhe von 1200 Euro je Kind und pro Jahr zur Verfügung gestellt werden. Dieses wird über einen Zeitraum von zehn Jahren gezahlt. Das Baukindergeld werde flächendeckend bis zu einer Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind gewährt. Eine Begrenzung der Wohnfläche ist nicht vorgesehen.

Als Union konnten wir zudem gegenüber der SPD durchsetzen, dass das Baukindergeld rückwirkend zum 1. Januar 2018 beantragt werden kann.
Weitere Informationen können auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern sowie auf der Internetseite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unter https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Baukindergeld/  eingesehen werden.

Bei der KfW gibt es außerdem eine telefonische Hotline unter der kostenlosen
Servicenummer 0800 539 9006.

 



Seite: 1 von 1 | Eintrag: 1 bis 3

Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG
Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG