Christian Schmidt im Plenum

Schülerwettbewerb gegen Rechtsextremismus – Einsendeschluss 30. April 2012

Staatssekretär Schmidt: „Engagiert euch, seid kreativ!“

Donnerstag, 05.04.2012

„Engagiert euch gegen Rechtsextremismus: Macht ein Video, organisiert etwas in einem sozialen Netzwerk, entwerft ein Poster oder schreibt ein Essay. Seid kreativ und macht mit“, ruft Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, Schülerinnen und Schüler aus der Region auf, am Schülerwettbewerb des Bundesjustizministeriums teilzunehmen. Gefördert und ausgezeichnet werden die besten Ideen, Konzepte oder Aktionen gegen Rechtsextremismus und ihre Umsetzung. Möglich sind z.B. Videos, Webseiten, Fotoreportagen oder Essays. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 14 und 20 Jahren, allein, in der Gruppe oder als Schulklasse. Einsendeschluss ist der 30. April 2012.

Die hinter dem Rechtsextremismus stehenden Einstellungen und Haltungen müssten weitaus stärker als bisher in unserer Gesellschaft thematisiert werden, denn sie stellen die fundamentalen Grundlagen des Zusammenlebens in Frage. „Deshalb ist es wichtig, Schülerinnen und Schüler darin zu bestärken, sich ein eigenes Urteil zu bilden, über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, über Freiheit und Toleranz“, betont Schmidt, „denn nichts fürchten Nazis mehr als das freie Wort, die kritische Diskussion und das selbständige Denken.“ Schmidt würde sich sehr freuen, wenn viele Schülerinnen und Schüler aus der Region an dem Wettbewerb teilnehmen.

Die besten Arbeiten werden von einer Jury ermittelt, der u.a. die Bundesjustizministerin selbst angehört. Den Gewinnern winken attraktive Preise, zum Beispiel eine Reise nach Brüssel, Berlin oder München.

Weiterführende Informationen zum Wettbewerb finden Sie im Internet unter
www.gerechte-sache.de


zurück zur Übersicht