Christian Schmidt im Plenum

Fördergelder für Wilhelmsdorfer Unternehmen

Staatssekretär Schmidt besucht Jacob Plastics GmbH

Donnerstag, 06.10.2011

Dr. Marcus Schuck, Leiter Forschung und Entwicklung, (ganz rechts) mit Staatssekretär Christian Schmidt und Werner Friedrich, 1. Bürgermeister von Wilhelsmdorf (links) beim Rundgang durch die Produktionshalle.

Dr. Marcus Schuck, Leiter Forschung und Entwicklung, (ganz rechts) mit Staatssekretär Christian Schmidt und Werner Friedrich, 1. Bürgermeister von Wilhelsmdorf (links) beim Rundgang durch die Produktionshalle.

Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, freut sich, dass die Firma Jacob Plastics GmbH in Wilhelmsdorf, die weltweit als Lösungsanbieter für Kunststofftechnik tätig ist, Fördergelder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erhält. So wird etwa im Rahmen des Förderschwerpunktes „Multimaterialsysteme – Zukünftige Leichtbauweisen für ressourcensparende Mobilität“ des BMBF das Projekt „CAMISMA“ unterstützt, an dem die Jacob Plastics GmbH mitwirkt. Das Projekt hat die Entwicklung neuer Faserverbundwerkstoffe zur Gewichtseinsparung im Fahrzeugbau zum Gegenstand.

Bei einem Besuch der Firma informierte sich Staatssekretär Christian Schmidt über den aktuellen Sachstand von "CAMISMA" sowie weiterer Förderprojekte. "Unsere mittelständischen Firmen in der Region sind voller Ideenreichtum und Innovationskraft", betont Schmidt. "Das beste Beispiel dafür ist die Jacob Plastics GmbH. Sie ist ein Aushängeschild für unsere Region", so Schmidt.

Begleitet wurde Schmidt von seinem Landtagskollegen Hans Herold, Werner Friedrich, 1. Bürgermeister von Wilhelmsdorf, sowie dem 2. Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzenden Peter Müller.


zurück zur Übersicht