Christian Schmidt im Plenum

„Bildung! Gleiche Chancen für alle.“

Staatssekretär Schmidt: „Machen Sie mit beim Deutschen Bürgerpreis 2011!“

Mittwoch, 01.06.2011

„Bildung! Gleiche Chancen für alle.“ Dies ist das Schwerpunktthema des Deutschen Bürgerpreises 2011. Der Preis wird an Bürgerinnen und Bürger verliehen, die anderen Menschen ehrenamtlich, zum Beispiel in Bildungsstätten, Vereinen und Stiftungen, helfen, ihre Stärken zu fördern, die eigene Kreativität zu entfalten und berufliche Perspektiven zu schaffen. Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, ruft die Ehrenamtlichen in der Region auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.

„Deutschlands größter bundesweiter Ehrenamtspreis würdigt in diesem Jahr all diejenigen, die sich in ihrer Freizeit dafür engagieren, Chancengleichheit in Deutschland zu verwirklichen“, betont Schmidt. „Sie übernehmen neben den staatlichen Institutionen einen äußerst wertvollen Anteil an der Bildungsarbeit und sind somit unverzichtbar für unsere Gesellschaft.“

Verliehen wird der Preis in den vier Kategorien. "U21", "Alltagshelden", "Engagierte Unternehmer" und „Lebenswerk“. Zusätzlich wird 2011 zum zweiten Mal der Publikumspreis VZ Award vergeben. In Kooperation mit einem der größten deutschen sozialen Netzwerke, der VZ-Gruppe, werden bürgerschaftlich Engagierte eingeladen, ihre Projekte in Form eines kurzen Videobeitrages im Internet zu präsentieren. 

Die Initiative „für mich. Für uns. Für alle.“ wurde  2003 von Bundestagsabgeordneten, Städten, Landkreisen und Gemeinden sowie den Sparkassen gegründet. Gemeinsam wollen sie den mehr als 23 Millionen engagierten Freiwilligen für ihren Einsatz danken und sie unterstützen. Die Initiative verleiht jährlich den Deutschen Bürgerpreis.

In diesem Jahr ist der Bürgerpreis mit Sachpreisen im Gesamtwert von über 41.000 Euro dotiert. Teilnahmeschluss ist in der Regel der 30. Juni 2011.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren unter www.deutscher-buergerpreis.de.


zurück zur Übersicht