Christian Schmidt im Plenum

Christian Schmidt bat Bundespräsident um Unterschrift für den guten Zweck – das Staatsoberhaupt kam der Bitte gerne nach

Die Stellersche Seekuh aus Bad Windsheim zieht weitere Kreise. Nach der Unterschrift von Angela Merkel ziert nun auch die Christian Wulffs das Tier.

Freitag, 13.05.2011

Es ist eine gute Idee. Und über gute Ideen muss man reden. Die Bad Windsheimer kennen ihre Seekuh- und nun kennt sie in der Hauptstadt Berlin auch die politische Spitze. Vor kurzen hatte der heimische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Christian Schmidt Bundeskanzlerin Angela Merkel um eine Unterschrift auf die hölzerne Seekuh aus Bad Windsheim gebeten. Nun waren Schmidt und die Initiatoren der sozialen Aktion „Versteigerung der Seekuh“, Marianne Schweiger und Jürgen Heckel, die extra aus Bad Windsheim dafür anreisten, zu Gast in Schloss Bellevue. Dort empfing sie das Deutsche Staatsoberhaupt Christian Wulff. Gerne kam der Bundespräsident kam trotz engem Zeitplans der Bitte des Bundestagstagsabgeordneten Christian Schmidt um eine Unterschrift auf die von der Lebenshilfe gefertigten Seekuh nach. Nun zieren die Seekuh neben den Unterschriften von Alois Glück, Barbara Stamm oder Hans Herold – und natürlich Christian Schmidt- „wertsteigernd“ eben auch die Unterschriften von Angela Merkel und Christian Wulff. „Es ist einfach wunderbar,dass unser Staatsoberhaupt sich die Zeit für die Begegnung und für die Unterschrift auf der Seekuh genommen hat“, betont Christian Schmidt. „Und es freut mich, dass ich mit meinen Kontakten helfen konnte, diesem ambitionierten Projekt ein Stück behilflich zu sein“, so der fränkische Abgeordnete. Denn die Kuh wird ihren Besitzer wechseln, so die Pläne der Initiatoren. „Wir werden die Seekuh meistbietend für die Lebenshilfeeinrichtungen in Lenkersheim, die Sternstunden und das Europäische Landschulheim in Bad Windsheim versteigern“, erklärten Marianne Schweiger und Jürgen Heckel. Und Christian Schmidt ergänzte: „Ich kann mich den Wünschen unseres Staatsoberhauptes für einen tollen Erfolg nur anschließen“. Alle gemeinsam sind der Überzeugung, dass das gezeigte Engagement seine Wirkung zum Wohle der sozialen Projekte entfalten wird!


zurück zur Übersicht