Christian Schmidt im Plenum

Russische Duma-Abgeordneten im Gespräch mit Staatssekretär Christian Schmidt

Dienstag, 10.05.2011

Christian Schmidt mit seinen Gästen der Russischen Staaatsduma

Christian Schmidt mit seinen Gästen der Russischen Staaatsduma

 Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung Christian Schmidt hat am 10. Mai Parlamentarier aus Russland im Berliner Bendlerblock empfangen. Die Politiker sind vom 9. bis 14. Mai im Rahmen des Informations- und Dialogprogramms für russische Parlamentarier der Hanns-Seidel-Stiftung in Berlin und München unterwegs. Bei dem rund einstündigen Treffen im Ministerium ging es unter der Überschrift „Deutschland und Russland als Partner und Mitgestalter in der internationalen Sicherheitspolitik“ um einen informellen Austausch zu ganz unterschiedlichen militärpolitischen Themen.

Ein wichtiger Fokus lag dabei auf dem Neuen Strategischen Konzept der NATO. Im Bereich des internationalen Krisenmanagements werde Prävention und Nachsorge für die NATO immer wichtiger, so der Staatssekretär.
Was den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan angeht, so halte man an dem angestrebten Zeitplan für die Übergabe in Verantwortung an die afghanischen Sicherheitskräfte fest, erläuterte Schmidt.
Darüber hinaus ging es um die Neuausrichtung der Bundeswehr und hier vor allem um das Thema der Freiwilligengewinnung. Auch in Russland steht eine Reform der Streitkräfte an. Ein Erfahrungsaustausch auf diesem Gebiet sei sehr wichtig und interessant, so Iwan Nowitzkij, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaftspolitik der Moskauer Stadtduma.


zurück zur Übersicht