Christian Schmidt im Plenum

Etappenziel erreicht: S-Bahn-Erörterungstermin abgesetzt

Christian Schmidt MdB hatte sich dafür stark gemacht, der Stadt Fürth noch Zeit zur Sichtung wichtiger Unterlagen einzuräumen

Donnerstag, 07.04.2011

Nachdem es gelungen ist, eine Verschiebung des Erörterungstermin im laufenden Planfeststellungsverfahren zu veranlassen, zeigt sich der Parlamentarische Staatssekretär erleichtert: „Wichtig ist, dass die Stadt jetzt Zeit und die Informationen bekommt, die sie für die Fertigstellung ihres Gegengutachtens benötigt. Der Dank für faires Verhalten geht an die Bahn und die Behörden von Bund und Land“, so der Fürther Abgeordnete.

„Von diesem Gegengutachten hängt nun sehr viel ab. Es muss überzeugen und im Ergebnis darlegen, dass die fraktionsübergreifend in Fürth favorisierte S-Bahn-Strecke entlang der Bestandstrasse über einen Nutzen-Kosten-Indikator von 1,0 kommen kann und somit auch förderfähig ist.“ Sollte dies nicht gelingen werde es wohl schwierig, den vom Freistaat Bayern und der Deutschen Bahn AG favorisierten „Verschwenk“ abzuwenden, so Schmidt.


zurück zur Übersicht