Christian Schmidt im Plenum

Staatssekretär Christian Schmidt hält die Kanzelrede anläßlich des Volkstrauertages

In Selb spricht der Fürther Bundestagsabgeorndnete und Vorsitzende des EAK Bayern zum Volkstrauertag

Sonntag, 14.11.2010

v.l.n.r.: Dr. Hermann Friedl, 2. Bürgermeister von Selb, Staatssekretär Christian Schmidt und Pfarrer Dr. Jürgen Henkel.

v.l.n.r.: Dr. Hermann Friedl, 2. Bürgermeister von Selb, Staatssekretär Christian Schmidt und Pfarrer Dr. Jürgen Henkel.

"Zwischen Krieg und Frieden: Verteidigungspolitik als Aufgabe christlicher Politiker". So lautete der Titel der Kanzelrede, die Christian Schmit am Sonntag bei der Kirchengemeinde Selb-Erkersreuth hielt.
Der Staatssekretär hob dabei die besondere Verantwortung der Politiker hervor, die für den Einsatz von Soldatinnen und Soldaten verantwortlich sind.
"Auf den Friedensauftrag von Kirche und Politik in einer Welt mit immer noch viel Gewalt werden wir deutlich verwiesen", so der Fürther Bundestagabgeordnete, der seit diesem Jahr auch Vorsitzender des EAK der CSU ist. Schmidt fuhr in seiner Rede fort:  
"Wenn wir heute, am Volkstrauertag, der gefallenen Soldaten und auch aller zivilen Opfer in bewaffneten Konflikten gedenken und um sie trauern, dann spüren wir dabei auch, welche Last der Entscheidung uns auferlegt ist; uns, die wir Verantwortung tragen gerade gegenüber denen, die in unserem Auftrag militärisch handeln. Wir fühlen auch, dass wir immer unser Handeln und unsere Entscheidungen an unserem Wertekanon messen müssen, der in früheren Generationen so brutal missachtet worden ist."
Die komplette Rede können Sie unter der Rubrik "Reden" hier nachlesen.


zurück zur Übersicht