Christian Schmidt im Plenum

Von Angesicht zu Angesicht

Staatssekretär Schmidt begutachtet sein Portrait im Atelier von Michael Salomon

Montag, 07.04.2008

Bei einem Besuch im Nürnberger Atelier von Künstler Michael Salomon hat der Parlamentarische Staatssekretär und heimische Bundestagsabgeordnete Christian Schmidt am Donnerstag, den 03. April, sein Portrait in Augenschein genommen. Das Bild war im Rahmen der Portrait-Aktion „Zeitgenössische Fürther Persönlichkeiten im Jubiläumsjahr 2007“ entstanden, welche die Freie Christengemeinde Fürth in Zusammenarbeit mit dem Kunstmaler Michael Salomon und dem Projektbüro Stadtjubiläum ins Leben gerufen hatte.
Ziel der Aktion war es, Menschen darzustellen, die mit Fürth in ganz besonderer Weise verbunden sind und aktiv das Gesicht der Kleeblattstadt prägen.

Christian Schmidt zeigte sich von seinem Portrait begeistert. Es sei interessant, wie man von anderen Menschen wahrgenommen werde. „Es ist schon erstaunlich, wie gut man auf einer Leinwand zur Geltung kommen kann“, erklärte der heimische Bundestagsabgeordnete bei der Begutachtung seines Portraits schmunzelnd.

Der in Moskau geborene und seit dem Jahr 2000 in Deutschland ansässige Künstler Michael Salomon hatte Christian Schmidt in Aquarell auf eine rund 110 Zentimeter mal 70 Zentimeter große Leinwand gebannt.

Das Portrait des Parlamentarischen Staatssekretärs sowie weitere Werke von Michael Salomon sind in der Ausstellung „Bekannte Fürther Persönlichkeiten im Portrait“ vom 16. April bis 31. Mai 2008 in der  Volkshochschule Fürth, Hirschenstraße 27, zu sehen. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9.00 bis 21.00 Uhr und am Samstag von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.


zurück zur Übersicht