Christian Schmidt im Plenum

Stipendienangebote für begabte Abiturienten und Studierende

Der Parlamentarische Staatssekretär Christian Schmidt MdB fordert Abiturienten und Studierende seines Wahlkreises zu einer Bewerbung um ein Stipendium bei der Hanns-Seidel-Stiftung oder bei anderen Begabtenförderungswerken auf

Mittwoch, 02.07.2008

Die Bildungsoffensive der Bundesregierung hat auch dazu geführt, dass die Finanzmittel der elf bundesweit arbeitenden Begabtenförderungswerke deutlich erhöht worden sind. „Deshalb sind die Chancen noch nie so gut gewesen“, sagte der Fürther Abgeordnete.

„Deutschland ist darauf angewiesen, seine jungen Talente bestmöglich zu fördern. Ich kann deshalb allen jungen Menschen nur raten, sich um ein Stipendium bei einem der Begabtenförderungswerke zu bewerben“, so der Parlamentarische Staatssekretär Christian Schmidt MdB. „Als einziges in Bayern beheimatetes Begabtenförderungswerk bietet sich die Hanns-Seidel-Stiftung in besonderer Weise für diese Förderung an.“

„FÖRDERN UND FORDERN“ lautet das Motto der Begabtenförderung der Hanns-Seidel-Stiftung. Begabte und gesellschaftspolitisch engagierte junge Menschen wollen die Begabtenförderungswerke mit der finanziellen und ideellen Förderung auf Führungsaufgaben in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vorbereiten.
Neue Zielgruppe sind für die Begabtenförderungswerke auch die Abiturienten und Studienanfänger. Diese Zielgruppe ist in besonderer Weise aufgerufen, dieses Angebot der Begabtenförderungswerke zu nutzen.

Bewerbungsschluss für Studierende ist bei der Hanns-Seidel-Stiftung der 15. Juli 2008. Studienanfänger haben bei der Hanns-Seidel-Stiftung die Möglichkeit, ihre Bewerbung bis zum 31. Juli einzureichen.
Nähere Informationen zur Förderung der Begabtenförderungswerke im Allgemeinen und der Hanns-Seidel-Stiftung im Besonderen können unter www.hss.de oder unter 089 / 1258-300 bzw. 301 bezogen werden.


zurück zur Übersicht