Christian Schmidt im Plenum

Bundesschulpreis „Fit for Job“

Staatssekretär Schmidt und Wirtschaftsjunioren Fürth rufen Schulen zur Teilnahme auf

Mittwoch, 09.07.2008

Die Ausbildungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern ist eines der zentralen Themen in der aktuellen Bildungsdebatte: Wie können Schulen ihre Schüler optimal auf den Beruf vorbereiten, sie fit für den Job machen? Um das Engagement von Schulen und ihre Projekte bekannt zu machen und einen Austausch zwischen ihnen herzustellen, schreiben die Wirtschaftsjunioren Deutschland auch in diesem Jahr wieder den Bundesschulpreis „Fit for Job“ aus. Der Wettbewerb ist mit 10.000 Euro dotiert, die Schirmherrschaft hat Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan übernommen. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung und heimische Bundestagsabgeordnete Christian Schmidt wirbt zusammen mit den Wirtschaftsjunioren Fürth bei den Schulen für eine Teilnahme.

„Ich begrüße dieses Engagement“, erklärt Schmidt. „In meinem Wahlkreis gibt es zahlreiche Schulen, die sich beispielhaft dafür einsetzen, ihre Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten“, so Schmidt weiter. „Häufig erfahren sie aber nicht die Würdigung, die sie verdienen – oder haben wenig Möglichkeiten, sich mit anderen Schulen auszutauschen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen.“ Schmidt wünscht sich deshalb, dass sich viele Schulen aus der Region an dem Wettbewerb beteiligen. „Die Schulen können damit auch zeigen, wie gut sie aufgestellt sind.“

Bewerben können sich alle allgemein bildenden Schulen. Informationen und die Teilnahmeunterlagen sind im Internet unter www.fitforjob-schulpreis.de abzurufen. Unterstützt wird das Projekt von den Sponsoren Ernst Klett Verlag, Stiftung ME Saar, Villeroy & Boch AG sowie der VSE AG. Rückfragen beantwortet Frau Andrea Mann in der Bundesgeschäftsstelle der Wirtschaftsjunioren Deutschland (Telefon 030-203081517, E-Mail: Andrea.Mann@wjd.de). Einsendeschluss ist der 1. September 2008.


zurück zur Übersicht