Christian Schmidt im Plenum

Frankenkaserne Marktbergel wird zukünftig durch US-Streitkräfte genutzt

Anlässlich der Schlüsselübergabe seitens der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben an die US-Streitkräfte am morgigen Donnerstag erklärt der Parlamentarische Staatssekretär und zuständige Wahlkreisabgeordnete Christian Schmidt MdB:

Mittwoch, 30.07.2008

Es ist eine gute Sache für die bis Mitte 2006 vom damaligen Verteidigungsbezirkskommando 63 der Bundeswehr genutzte Frankenkaserne, dass sie zukünftig nun von den US-Streitkräften übernommen wird. Damit wird eine Militärbrache vermieden. Mit der Schlüsselübergabe wird nun ein weiterer Schritt auf dem erfolgreichen Weg für eine positive Entwicklung in Marktbergel und der Region vollzogen. Mit einer zwischenzeitlich sich abzeichnenden Regelung der Abwasserfrage konnte hierzu ebenso ein Beitrag geleistet werden.

Ich habe in den vergangenen Jahren stets gemeinsam mit anderen stets das Ziel verfolgt, nach dem Ende der Nutzung durch die Bundeswehr eine militärische oder zivile Anschlussnutzung zu erreichen.. Hierzu habe ich in der Vergangenheit in die Angelegenheit in Kontakten mit den zuständigen Behörden, möglichen privaten Investoren und auch mit den US-Streitkräften zu befördern mich bemüht. Ich freue mich über die sich abzeichnende Entwicklung und danke allen Beteiligten, insbesondere dem engagierten CSU-Ortsvorsitzenden Marktbergel, Stabsfeldwebel a. D. Fritz Wittmann.

Die Anregung des Landtagsabgeordneten Hans Herold, deutsch-amerikanische Begegnungen von Jugendlichen im Rahmen der Nutzung durch die amerikanischen Pfadfinder („Boy-Scouts“) in der Frankenkaserne durchzuführen, halte ich für interessant und werde meinerseits dies im Rahmen meiner Zuständigkeit unterstützen.

Berlin, 30. Juli 2008


zurück zur Übersicht