Christian Schmidt im Plenum

Christian Schmidt besucht Schaeffler in Herzogenaurach

Montag, 09.03.2009

"Als Abgeordneter aus einem Wahlkreis, in dem viele Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter von Schaeffler leben, ist es eine Pflicht, einen Beitrag zu einer Zukunftsperspektive für Schaeffler zu leisten," sagt Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Fürth und Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim. Er besuchte am Samstag, auf Einladung von Mitarbeitern, Schaeffler in Herzogenaurach. Begleitet wurde er von Ministerpräsident a. D. Günther Beckstein MdL.

In einem ausführlichen Gespräch mit der Unternehmensleitung wie auch mit Mitarbeitern und dem Betriebsratsvorsitzenden wurde über Möglichkeiten und Perspektiven im unternehmerischen Bereich sowie die Frage und Möglichkeiten staatlicher Unterstützung seitens der öffentlichen Hand in der gegenwärtigen kritischen Lage erörtert.

Das Gespräch diente auch zur Vorbereitung weiterer Gespräche in Berlin. Dabei geht Christian Schmidt davon aus, dass in absehbarer Zeit ein Konzept über die zukünftige Struktur des Bundes Schaeffler/Conti, als einem sehr wichtigen Zuliefererkonzern für die Automobil- und Maschinenbauindustrie, vorgelegt wird.

Schmidt und Beckstein sagten zu, sich dann auch für diese Fragen mit zu verwenden. Dabei statteten beide Dank an die Belegschaft ab, die durch ihre Initiative "Wir alle sind Schaeffler" deutlich macht, dass es nicht in erster Linie um einzelne Personen, Unternehmerfamilien oder Banken, sondern um den Erhalt von Arbeitsplätzen geht.


zurück zur Übersicht