Christian Schmidt im Plenum

Staatssekretär Schmidt: "Bahnreisende in der Region werden von Bahnhofssanierungsprogramm profitieren.“

Einzelne Bahnhöfe in den Landkreisen werden mit Mitteln aus den Konjunkturprogrammen saniert und modernisiert

Freitag, 24.04.2009

Mit Geldern aus den Konjunkturprogrammen I und II werden in den nächsten drei Jahren mehr als 1.700 Bahnhöfe in Deutschland saniert und modernisiert. "Von dieser großen Investitionsleistung für die Eisenbahninfrastruktur profitieren auch Bahnhöfe in Fürth sowie den Landkreisen Fürth und Neutstadt/ Aisch – Bad Windsheim", so der Parlamentarische Staatssekretär Christian Schmidt nach der Bekanntgabe der Einzelheiten zum Bahnhofssanierungsprogramm durch den Bundesverkehrsminister.

So wird - auch nach Auskunft der Deutschen Bahn AG - am Bahnhof Neustadt/ Aisch eine Verbesserung der Informationsqualität, des Erscheinungsbildes, des Wetterschutzes und der Sicherheit durch verschiedene bauliche Maßnahmen angestrebt. Auch am Bahnhof  Burgbernheim soll die Informationsqualität und die Sicherheit verbessert werden, auf den Bahnhöfen Unterfarrnbach und Unterfürberg vollautomatische Schriftanzeiger installiert und in Markt Erlbach der Wetterschutz für Bahnreisende ausgebaut werden.
Darüber hinaus werden auf den Bahnhöfen in Emskirchen, Oberasbach, Unterasbach, Roßtal, Raitersaich, Siegelsdorf und Zirndorf Verbesserungen vorgenommen.

Schmidt: "Ich freue mich, dass die Bahnkunden hier schon bald von den Investitionen profitieren können". Da das Programm schnelle Auswirkungen auf die Konjunktur haben soll, wird der Schwerpunkt auf kurzfristig zu realisierende Maßnahmen liegen, wie beispielsweise der Verbesserung der Fahrgastinformationssysteme.

"Ich begrüße hierbei ganz besonders, dass mit diesem Programm in schwierigen Zeiten ein wichtiger Beitrag für mittelständische Bau-  und Handwerksbetriebe geleistet wird", so der Abgeordnete. "Somit wird nicht nur etwas für die Erhaltung von Arbeitsplätzen getan. Wir verbessern auch Komfort und Sicherheit für Fahrgäste der Bahn."


zurück zur Übersicht