Christian Schmidt im Plenum

Christian Schmidt bei Herzliya-Konferenz in Israel

Mittwoch, 03.02.2010

Wie in den vergangenen Jahren auch, hat der Parlamentarische Staatssekretär Christian Schmidt an der Herzliya-Konferenz nahe Tel Aviv teilgenommen. Die hochrangig besetze Konferenz bildet ein Pendant zu der am Freitag beginnenden Münchner Sicherheitskonferenz für die arabische Region.

Im Focus der Vorträge und Gespräche stand die Sicherheitslage der Region. Schmidt, der über langjährig aufgebaute und gepflegte Beziehungen zu den arabischen Akteuren verfügt, führte offene und vertrauensvolle Gespräche am Rande der Konferenz sowie im israelischen Verteidigungsministerium. Seine Rede, um die er gebeten worden war, befasste sich mit den trilateralen Beziehungen zwischen den USA, Europa und Israel. Schmidt betonte dabei die Dringlichkeit einer nachhaltigen Lösung des israelisch-palästinensischen Konfliktes und hob dabei die Relevanz der Konferenz als Gesprächsforum für strategische Diskussionen hervor.

Die Herzliya-Konferenz fand bereits zum 10. Mal statt. Benannt ist sie nach der „Ivy League School“ Herzliya, dem Veranstaltungsort. Die private Hochschule wurde 1995 durch Prof. Reichmann gegründet und versteht sich als Ausbildungsstätte für israelische Nachwuchsführungskräfte. Sie ist finanziell unabhängig. Das israelische Institut für Policy und Strategy (IPS), das international vernetzt mit Regierungen und Think tanks zusammenarbeitet, führt die Konferenz als ihr „Flaggschiff“ jährlich durch.


zurück zur Übersicht