Christian Schmidt im Plenum

Parlamentarisches-Patenschafts-Programm

Staatssekretär Schmidt verabschiedet Stipendiatin Kathrin Geck nach Amerika

Montag, 03.08.2009

Bereits zum 17. Mal hat Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, eine Patenschaft im Rahmen des Parlamentarischen-Patenschafts-Programms übernommen. Beim gemeinsamen Kaffeetrinken in den Storck Barracks der US-Army in Illesheim verabschiedete Schmidt die diesjährige Austauschpartnerin Kathrin Geck. Die gelernte Industriekauffrau wird ein Jahr lang in den USA leben, für ein Semester die Universität besuchen und Praktika in ihrem Ausbildungsberuf absolvieren.

Neben Geck waren unter anderem auch der Präsident der Deutsch-Amerikanischen Westmittelfranken, Norman Blevins, Bürgermeister Heinrich Förster sowie Jana Pickel, die vor sechs Wochen von ihrem USA-Aufenthalt zurückgekehrt war, und Bianca Gumbmann, die vor zwei Jahren am Programm teilgenommen hatte, zur Verabschiedung gekommen.

Das PPP wurde 1983 aus Anlass des 300. Jahrestags der ersten deutschen Einwanderung gemeinsam vom Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika und dem Deutschen Bundestag beschlossen. "Bei diesem Austauschprogramm übernehmen die Stipendiaten eine Art Botschafterfunktion zwischen zwei Ländern", so Schmidt. Außerdem vermittle es der jungen Generation in beiden Ländern die Bedeutung freundschaftlicher Zusammenarbeit auf anschauliche Weise.

"Für Deutschland sind enge Verbindungen zu den USA und eine wachsende Verständigung mit den Menschen dort sehr wichtig", betonte Schmidt. "Deshalb brauchen wir junge Menschen wie Kathrin, die bereit sind, sich für die Welt außerhalb unserer Grenzen und auch außerhalb Europas zu öffnen."


zurück zur Übersicht