Christian Schmidt im Plenum

Staatssekretär Schmidt unterstützt Initiative für Realisierung der Ortsumgehungen der B470

Mittwoch, 02.09.2009

Gestiegene Verkehrszahlen mit einem hohen LKW-Aufkommen: Für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger von Lenkersheim, Oberndorf, Ipsheim, Dottenheim und Dietersheim ein echtes Problem. Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, unterstützt die
ortsübergreifende Initiative für die Realisierung der Ortsumgehungen.

"Der Bundesverkehrswegeplan 2003 muss in den nächsten Monaten überprüft und gegebenenfalls im nächsten Jahr fortgeschrieben werden", erklärt Schmidt. Dies sei eine gute Gelegenheit, sowohl die Ortsumgehung Lenkersheim, die im Bundesverkehrswegeplan gegenwärtig nicht enthalten ist, als auch die Umgehung Oberndorf / Ipsheim / Dottenheim, die bereits im "weiteren Bedarf" mit dem Vermerk "mit hohem ökologischen Risiko" steht, einer neuen Betrachtung zu unterziehen. 

"Ich stehe in Kontakt mit Bundesminister Tiefensee und dem Bayerischen Innenminister Herrmann und habe mich bei beiden Ministern für eine zeitnahe Neubewertung, eine bessere Berücksichtigung und vording¬liche Bewertung der Ortsumgehungen der B 470 ausgesprochen", so der heimische Bundestagsabgeordnete weiter.

"Hier muss eine Lösung gefunden werden, die die Perspektiven für die Bürgerinnen und Bürger von Lenkersheim, Oberndorf, Ipsheim, Dottenheim und Dietersheim verbessert", betont Schmidt. Er will nach Vorliegen der Daten Ende dieses, Anfang nächsten Jahres zu einer Konferenz einladen, um möglichst "Nägel mit Köpfen" zu machen.


zurück zur Übersicht