Christian Schmidt im Plenum

Staatssekretär Schmidt besucht Firma HELPI in Zirndorf

Mittwoch, 23.09.2009

Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, hat  am Mittwoch, den 23. September 2009, gemeinsam mit Landrat Mattias Dießl, Petra Guttenberger MdL sowie Vertretern der CSU-Zirndorf die Firma HELPI in Zirndorf besichtigt. Das Unternehmen hat sich auf den Versand von Ausrüstung für Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste und THW spezialisiert. Neben verschiedenen Behörden, Privatleuten, Kommunen und der Industrie, gehört auch die  Bundeswehr zu ihren Kunden.

"Mittelständische Firmen wie HELPI sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Hier entstehen Arbeitsplätze der Zukunft", betonte Schmidt. "Deshalb werden wir sie auch weiterhin nach Kräften unterstützen."

Auf die Idee mit der Firma HELPI kam Inhaber Jochen Felbinger durch sein Engagement als Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr Zirndorf. Hier habe er erlebt, dass spezielle Ausrüstung oft nicht so einfach zu beschaffen war und eine Marktlücke entdeckt. Die Firmengründung erfolgte 1998. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen und will weiter expandieren. Insgesamt 40 Mitarbeiter beschäftigt HELPI. Hinzu kommen fünf Auszubildende. Seine erste Auszubildende habe Felbinger über die Ausbildungsbörse im Landkreismagazin gefunden. Die solle, so Landrat Dießl, künftig auch im Internet platziert werden, um Schulabgänger und regionale Firmen, die Ausbildungsplätze anbieten, zusammenzubringen. "Es wird ein umfassendes Portal entstehen, das nicht nur die Vermittlung von Ausbildungsplätzen und Praktika fördern, sondern auch bei Diplomarbeiten unterstützen soll", erklärte Dießl.

In diesem Zusammenhang betonte Schmidt, wie wichtig es sei, Ausbildung zu fördern. "Nur mit einer guten Ausbildung haben junge Menschen eine Chance und die Wirtschaft die so dringend benötigten Fachkräfte."


zurück zur Übersicht