Christian Schmidt im Plenum

Staatssekretär Schmidt: „Es wird keine Abstriche bei der Rentenhöhe geben“

Donnerstag, 05.08.2010

 Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, hat sich in der Debatte um die „Rentengarantie“ klar geäußert:

„Die Renten sollen nicht sinken. Ich habe Verständnis für den Unmut der Rentnerinnen und Rentner, kann aber versichern, dass es keinerlei Pläne der Bundesregierung in die Richtung gibt, die Rentengarantie wieder abzuschaffen. Die CSU wird sich solchen Plänen auch sofort entgegenstellen.

Erst 2009 haben wir die Rentengarantie eingeführt, um das Vertrauen in die gesetzliche Rente zu stärken – und dabei soll es auch bleiben. Diese Regelung sieht vor, dass auch bei einem Sinken der Nettolöhne die Renten nicht entsprechend sinken, sondern im Falle eines Anstiegs der Nettolöhne der Ausgleich erst dann stattfindet. Sie ist auch ein Zeichen der Solidarität der Jüngeren an die Älteren und signalisiert Verlässlichkeit und Stabilität. Rentnerinnen und Rentnern gibt die Rentengarantie materielle Sicherheit, die für Menschen in diesem Lebensabschnitt besonders wichtig ist. Es wird keine Abstriche bei der Rentenhöhe geben.“


zurück zur Übersicht