Christian Schmidt im Plenum

Bundesernährungsminister Schmidt bei Einweihungsfeier des sanierten Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Fürth

Forderung nach Rückbesinnung auf den Wert landwirtschaftlicher Leistungen

Freitag, 12.05.2017

Bundesernährungsminister Schmidt beim Vortrag seines Grußwortes in der Aula des AELF Fürth

Bundesernährungsminister Schmidt beim Vortrag seines Grußwortes in der Aula des AELF Fürth

Nach der grundlegenden Sanierung seines Fürther Standortes lud das landeseigene Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) zu einer Einweihungsfeier ein. Der Festakt fand am Freitag, den 12. Mai 2017 in der Aula der Behörde statt.

Trotz umfangreicher terminlicher Verpflichtungen nahm Bundesernährungsminister Christian Schmidt die Einladung gerne an, um sich selbst ein Bild von der gelungenen Umgestaltung des Gebäudes machen zu können.

Nach einleitenden Begrüßung- und Dankesworten des Behördenleiters Horst Krehn wurde der Minister um ein Grußwort gebeten. Darin machte Schmidt auf die zunehmende Entfremdung der Bevölkerung von der Landwirtschaft aufmerksam und forderte eine breite gesellschaftliche Debatte über die Rolle der Landwirte bei der Ernährung unserer wachsenden Weltbevölkerung. „Bei der landwirtschaftlichen Urproduktion geht es mir nicht um Pathos, sondern um die Rückbesinnung auf den Wert landwirtschaftlicher Leistungen“, so Schmidt. Dabei bekräftigte er erneut seine Forderung, wonach die Landwirtschaft in die Mitte der Gesellschaft gehöre.

Das AELF Fürth ist ein wichtiger Ansprechpartner für Bürger und land- und forstwirtschaftliche Unternehmer. In der teilweise denkmalgeschützten Liegenschaft in der Fürther Jahnstraße sind ebenfalls die Räumlichkeiten der Landwirtschaftsschule sowie der Meisterschule für Gemüsebau des Landkreises Fürth untergebracht.


zurück zur Übersicht