Christian Schmidt im Plenum

Besuch des 16. Weinturmlaufs in Bad Windsheim

Bundesminister Christian Schmidt übernahm Schirmherrschaft für Benefiz-Laufveranstaltung

Sonntag, 19.03.2017

Bundesminister Christian Schmidt MdB bei der Übergabe einer Trophäe an eine siegreiche Läuferin

Bundesminister Christian Schmidt MdB bei der Übergabe einer Trophäe an eine siegreiche Läuferin

Sportlich aktiv zu sein, ist ebenso wichtig, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Wer sich bewegt, hält sich und seinen Körper fit. Auch deshalb nahm Bundesernährungsminister Christian Schmidt die Einladung zur Übernahme der Schirmherrschaft für den diesjährigen 16. Bad Windsheimer Weinturmlauf gerne an.

Offiziell war der Minister am letzten Sonntag zum „Info-Point“ im Glasbau der Frankenland-Klinik gekommen, um sich als Schirrmherr etwas näher über die Laufveranstaltung, deren Organisatoren und Teilnehmer zu informieren. 

Nach der Begrüßung und einem kurzen Grußwort ließ Schmidt es sich nicht nehmen, siegreiche Läuferinnen und Läufer mit den Trophäen der Uffenheimer Rotarier zu ehren. 

Der gemeinsam mit dem TV 1860 Bad Windsheim und dem Rotary Club Uffenheim ausgerichtet Weinturmlauf erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit und ist aus dem Veranstaltungskalender des Landkreises nicht mehr wegzudenken. Das zeigten auch wieder einmal die eindrucksvoll hohen Anmeldezahlen von bis zu 700 Laufteilnehmern. 

Für einen geringen Betrag konnten sich junge und alte Laufenthusiasten für einen guten Zweck anmelden, um ihr Können bei unterschiedlichen Laufdisziplinen unter Beweis zu stellen. Dabei reichte die Palette der Disziplinen von Nordic Walking über Handbiking bis hin zum Halbmarathon.

Durch die Benefizeinnahmen unterstütz der Rotary Club vielfältige internationale und regionale Hilfsprojekte. Dabei liegt der Schwerpunkt im letztgenannten Bereich – neben verschiedenen Einzelprojekten – weiterhin in der Suchtprävention an mehreren Grundschulen im ganzen Landkreis.

Beim Thema Jugendförderung und Prävention von Süchten schlug Schmidt einen Bogen zu seinem gegenwärtigen Vorstoß, Tabakwerbung vollständig und gänzlich zu untersagen. „Wir können uns nicht aufhalten an theoretischen Worten, sondern müssen alles dafür tun, um unsere Kinder vor den Gefahren des Tabakkonsums zu schützen – Das sind wir ihnen schuldig!“, gab er eindringlich zu bedenken.

Abschließend bedankte sich der Bundesminister bei den Rotariern für ihr besonderes Engagement und betonte nochmals seine Freude über die Verbundenheit, die ihm durch die Verleihung der Schirmherrschaft entgegengebracht wurde.


zurück zur Übersicht