Christian Schmidt im Plenum

Markt Feucht würdigt Bundesminister Christian Schmidt MdB

Erneuter Eintrag in das Goldene Buch im Sitzungssaal des Feuchter Rathauses

Sonntag, 08.01.2017

Beim Eintrag ins Goldene Buch des Marktes Feucht: v.l.n.r. Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht, Bundesminister Christian Schmidt MdB, stellv. Landrat Norbert Reh

Beim Eintrag ins Goldene Buch des Marktes Feucht: v.l.n.r. Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht, Bundesminister Christian Schmidt MdB, stellv. Landrat Norbert Reh

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt MdB trug sich auf Einladung von Erstem Bürgermeister Konrad Rupprecht in das Goldene Buch der Marktgemeinde Feucht ein. Der Minister dankte für die Einladung Rupprechts und hob den Markt Feucht als einen lebens- und liebenswerten Ort an der Schnittstelle zwischen Großstadt und ländlichem Raum hervor. Dabei verwies er insbesondere auf die herausragende Bedeutung der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Erlangen für Wohnen, Leben und Arbeit.

Während der Eintragungszeremonie bot sich Schmidt zudem die Gelegenheit, sich über die gegenwärtige Ausschreibung zur Mensa-Belieferung der hier ansässigen Schuleinrichtungen sowie über die laufende Bewerbung Feuchts als "Fairtrade-Gemeinde" zu informieren. „In meiner Funktion als Bundesernährungsminister begrüße ich ausdrücklich alle Maßnahmen, die eine gesunde und ausgewogene Mittagsverpflegung an Feuchter Schulen und Kindertagesstätten gewährleisten“, betonte Schmidt und zeigte sich auch über die Fairtrade-Bemühungen überaus erfreut. Fairtrade – also der kontrollierte Handel mit wirtschaftlich benachteiligten Produzenten – ist und bleibt insofern ein wichtiges Element, um Fluchtursachen dauerhaft zu bekämpfen“, gab Schmidt abschließend zu bedenken.

 

Die Eintragung erfolgte im Sitzungssaal des Feuchter Rathauses nachdem der Minister als Ehrengast am Neujahrsemfang des hiesigen CSU-Ortsverbandes teilgenommen hatte und dort zu aktuellen tagespolitischen Themen Stellung bezog.


zurück zur Übersicht