Christian Schmidt im Plenum

Bundesminister Christian Schmidt freut sich über Inbetriebnahme der neuen Aurachtalbrücke

„Stärkung des regionalen und überregionalen Bahnverkehrs“

Samstag, 26.11.2016

v.l.n.r.: Bundesminister Christian Schmidt MdB, Emskirchener Bürgermeister Harald Kempe, Monika Feldner DB Regio Franken

v.l.n.r.: Bundesminister Christian Schmidt MdB, Emskirchener Bürgermeister Harald Kempe, Monika Feldner DB Regio Franken

Am Samstag, den 26. November 2016, wurde die neue Aurachtalbrücke bei Emskirchen auf dem Streckenstück zwischen Fürth und Würzburg für den Bahnverkehr freigegeben.

Bundesminister Christian Schmidt MdB freut sich über die damit einhergehenden positiven Impulse für die wichtige und stark frequentierte Verkehrssachse und ließ es sich nicht nehmen, das große Brückenbauwerk in seinem Wahlkreis gemeinsam mit örtlichen Amt- und Mandatsträgern aus Emskirchen und Vertretern der Deutschen Bahn AG per Regionalbahn am Tag der Inbetriebnahme zu überfahren:

„Ich freue mich über die Fertigstellung des 530 Meter langen und 40 Meter hohen Bauwerks, das sowohl den regionalen als auch den überregionalen Zugverkehr auf der Achse stärken wird“, so Schmidt.

Mit dem Neubau der Aurachtalbrücke wurde die Linienführung leicht angepasst. Durch weniger Kurven ist nun eine Geschwindigkeit von bis zu 140 km/h möglich, Züge mit Neigetechnik können sogar bis 160 km/h schnell fahren. Außerdem profitieren die Emskirchener ganz unmittelbar von der neuen Brücke, denn die weitere Entfernung zum Ort und die Verwendung des Baumaterials Beton führen im Ergebnis zu einer geringeren Lärmbelastung.


zurück zur Übersicht