Christian Schmidt im Plenum

Abend der Begegnung beim Zentralverband des Deutschen Handwerks in Berlin

Bundesminister Schmidt trifft Bratwurstkönigin aus Neustadt an der Aisch

Donnerstag, 29.09.2016

v.l.n.r. Vizepräsident ZDH Thomas Zimmer, Präsident ZDH Hans Peter Wollseifer, Bratwurstkönigin Simone Schönleben, Bundesminister Christian Schmidt MdB (Foto: ZDH/Agentur Bildschön)

v.l.n.r. Vizepräsident ZDH Thomas Zimmer, Präsident ZDH Hans Peter Wollseifer, Bratwurstkönigin Simone Schönleben, Bundesminister Christian Schmidt MdB (Foto: ZDH/Agentur Bildschön)

Christian Schmidt, Bundesernährungsminister und hiesiger Bundestagsabgeordneter, nahm auf Einladung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) an deren alljährlich stattfindenden Veranstaltung „Abend der Begegnung“ teil.

Rund 300 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft trafen sich am 29. September 2016 im Haus des Deutschen Handwerks, der Hauptstadtrepräsentanz des ZDH in der Berliner Mohrenstraße, um sich über die gegenwärtigen Entwicklungen des handwerklichen Gewerbes zu informieren.

Sichtlich erfreut zeigten sich Minister Schmidt und die übrigen Gäste über eine ganz besondere Repräsentantin des fränkischen Lebensmittelhandwerks, die an jenem Abend auch zugegen war: Frankens amtierende und erste Bratwurstkönigin Simone Schönleben von der Metzgerei Rösch aus Neustadt an der Aisch.

 Gemeinsam mit dem ZDH-Präsidenten Hans Peter Wollseifer und seinem Vizepräsidenten Thomas Zimmer ließ sich Schmidt die von Bratwurstkönigin Simone mitgebrachten Wurstdelikatessen aus heimischen Landen schmecken.

„Unsere Bratwurst gilt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus als kulinarische Botschafterin für fränkische Spezialitäten und Erzeugnisse. Ob als kleine Zwischenmahlzeit in der Semmel oder mit Kraut genossen – die Bratwurst ist aus Franken einfach nicht wegzudenken“, so der Minister. Dabei dankte er der Bratwurstkönigin für ihren Einsatz und wünschte ihrem verdienstvollen Wirken weiterhin viel Erfolg.


zurück zur Übersicht