Christian Schmidt im Plenum

Jugendwettbewerb „DenkT@g“ – Gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

Bundesminister Schmidt: „Eure Ideen und Kreativität sind gefragt!“

Montag, 29.02.2016

Unter dem Motto„Hinsehen, Einmischen, Mitmachen“ geht der bundesweite Jugendwettbewerb „DenkT@g“ 2016/2017 der Konrad-Adenauer-Stiftung in die nächste Runde. Die Schirmherrschaft hat Bundestagspräsident Professor Dr. Norbert Lammert übernommen. Christian Schmidt, Bundesminister und heimischer Bundestagsabgeordneter, ermuntert auch Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region, sich am Wettbewerb zu beteiligen.

„Die Jugendlichen sind dazu aufgerufen, sich in unterschiedlicher Form in Aufsätzen, Recherchearbeiten, Interviews und anderen Projekten mit dem Nationalsozialismus und der Shoa, aber auch mit aktuellen Fragen zu Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Intoleranz und Gewalt in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen“, betont der Bundestagsabgeordnete. Die Beiträge sollen dann kreativ und mediengerecht in Form von Webseiten aufbereitet und bis zum 31. Oktober 2016 eingereicht werden. „Macht mit! Eure Ideen und Kreativität sind gefragt,“ fordert Schmidt die Jugendlichen auf.

Teilnehmen können Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren. 3.000 Euro als 1. Preis und weitere wertvolle Sachpreise warten auf die Gewinner.

Die Preisverleihung findet am 27. Januar 2017 in Berlin statt. Auf Initiative des früheren Bundespräsidenten Roman Herzog ist der 27. Januar – der Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz – seit 1996 in Deutschland offizieller Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.  Ende 2005 hat auch die UN-Vollversammlung diesen Tag zum weltweiten Holocaust-Gedenktag bestimmt.


Die Anmeldung sowie weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.denktag.de


zurück zur Übersicht