Christian Schmidt im Plenum

Parlamentarischer Staatssekretär Christian Schmidt besucht heimische Weingüter auf weltgrößter Agrarmesse

Grüne Woche in Berlin

Freitag, 24.01.2014

Gemeinsame Weinprobe mit den Winzerfamilien Düll aus Ipsheim, Düll aus Krassolzheim und Endress aus Ulsenheim

Gemeinsame Weinprobe mit den Winzerfamilien Düll aus Ipsheim, Düll aus Krassolzheim und Endress aus Ulsenheim

1.650 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren auf der weltgrößten Agrarmesse, der Grünen Woche, in Berlin ihre Produkte. Darunter auch die Weingüter Düll aus Ipsheim, Düll aus Krassolzheim und der Wildberghof Endress aus Ulsenheim, deren Stand Ziel des diesjährigen Messerundgangs von Christian Schmidt MdB war. „Ich freue mich, dass die sehr guten Weine aus Frankens gemütlicher Ecke in Berlin so guten Anklang finden und wünsche den Winzerfamilien erfolgreiche Messetage“, so der Parlamentarische Staatssekretär. Mit einer gemeinsamen Weinprobe klang das angeregte Gespräch mit den heimischen Winzern aus.

Neben Wein aus Franken informierte sich Schmidt auch über den Anbau von Safran in Afghanistan und zeigte sich zuversichtlich, dass weiteres privatwirtschaftliches Engagement zur Stabilisierung des Landes beitragen werde.

„Ich freue mich, dass nicht nur auf der Grünen Woche Themen wie Fair Trade, ökologische Landwirtschaft sowie ethische Fragen immer größere Bedeutung erhalten“, so Schmidt.Im Gespräch mit dem Evangelischen Dienst auf dem Land in der EKD, der die Belange der ländlichen Räume in Kirche und Gesellschaft vertritt, wurde auch der Umgang mit Nutztieren und die öffentliche Debatte darüber hinterfragt.

http://www.bmz.de/20140122-1 





zurück zur Übersicht