Christian Schmidt im Plenum

Wahl des Präses der EKD Synode

Christian Schmidt, Landesvorsitzender des EAK, zum Rückzug Becksteins von der Kandidatur als Präses der EKD

Montag, 11.11.2013

„Bei allem Respekt vor der autonomen Entscheidung der Synodalen, aber die EKD hat eine große Chance vertan. Die evangelische Persönlichkeit Günther Beckstein wäre im Jahr der Lutherdekade 2014, das sich mit Reformation und Politik beschäftigt, ein idealer Präses der EKD-Synode gewesen.

Sein Lebensbeispiel als wertgebundener Politiker, der sich nach seiner politischen Laufbahn der Kirche verschrieben hat, hätte dem breiten Ansehen der Kirche sehr genutzt.

Die Enttäuschung ist groß, dennoch werden wir als evangelische Christen in der CSU mit und im Sinne von Günther Beckstein klar akzentuierte Beiträge in die Kirche hinein leisten."

http://www.tagesschau.de/inland/ekd-synode102.html

 


zurück zur Übersicht