Christian Schmidt im Plenum

Staatssekretär Schmidt eröffnet Jugendevent

Bw-Klettern in Mittenwald

Dienstag, 06.08.2013

Staatssekretär Schmidt begrüßte die Teilnehmer des Jugendevents „Bw-Klettern“ (Quelle: Bundeswehr/Ströter)

Staatssekretär Schmidt begrüßte die Teilnehmer des Jugendevents „Bw-Klettern“ (Quelle: Bundeswehr/Ströter)

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung Christian

Schmidt hat am 31. Juli das Jugendevent „Bw-Klettern“ in Mittenwald eröffnet. Rund 30

Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten einen Tag lang mit professioneller Unterstützung

von erfahrenen Bergführern ihre Kletterfähigkeiten unter Beweis stellen.

„Einige von Euch treffen vielleicht das erste Mal auf Soldatinnen und Soldaten – nutzt die Chance

mit ihnen ins Gespräch zu kommen und alle Fragen zu stellen, die euch zur Bundeswehr einfallen“,

sagte Staatssekretär Schmidt bei der Begrüßung der rund 30 Teilnehmer des Jugendevents Bw-

Klettern in Mittenwald. „Die Gebirgsjäger sind auch aus meiner persönlichen Erfahrung, die

absoluten Fachleute, wenn es ums Klettern geht.“

Das Jugendevent Bw-Klettern fand bereits zum zweiten Mal nach 2012 statt. Die 15 bis 17-jährigen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Umkreis konnten durch professionelle Unterstützung von

erfahrenen Bergführern der Gebirgsjäger ihre Kletterfähigkeiten an verschiedenen Stationen testen.

In einem Kletterparcours-Wettbewerb ging es dann im sportlichen Wettkampf darum, das Erlernte

auch unter Beweis zu stellen. Doch neben dem sportlichen Wettkampf stand auch die Information

der Teilnehmer über die Bundeswehr im Vordergrund.

Authentisches Bild

In persönlichen Gesprächen mit den Bergführern und Karriereberatern konnten sich die Jugendlichen

über die fordernden Aufgaben der Soldaten ein erstes Bild machen und sich generell über den

Auftrag und das Berufsbild der Bundeswehr authentisch informieren. „Ein besonderer Dank gilt

denjenigen, die diese Veranstaltung durch die Entwicklung der Idee, Planung und Durchführung mit

Engagement ermöglicht haben“, so Staatssekretär Schmidt.

Er überzeugte sich persönlich von dem abwechslungsreichen Programm und dem

Informationsangebot für die Jugendlichen. Die Möglichkeit, sich aus erster Hand und eigenständig

über die Bundeswehr zu informieren, wurde von den Jugendlichen gerne wahrgenommen.

Dialogplattform

Der Event bot so eine persönliche Dialogplattform zwischen Jugendlichen und Soldaten. Organisiert

wurde das Sportevent durch das Karrierecenter München in Zusammenarbeit mit den Gebirgsjägern.

Dieses informiert umfassend, authentisch und transparent über alle Facetten eines Dienstes in der

Bundeswehr – zivil wie militärisch.

Berufsberatern ähnlich stehen rund 500 militärische und zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

bundesweit in 110 Karriereberatungsbüros für alle Fragen zum Arbeitgeber Bundeswehr zur

Verfügung.

Zudem ist das Karrierecenter München in Bayern zuständig für die Reservistenarbeit einschließlich

der Beorderung und Dienstleistungsüberwachung als auch für die Aufgaben der Berufsförderung,

also der Qualifizierung und Wiedereingliederung der ausscheidenden Zeitsoldaten in das zivile

Erwerbsleben.


zurück zur Übersicht