Christian Schmidt im Plenum

Intensiver multilateraler Austausch

Stellvertretende Parteivorsitzender der CSU und Parlamentarischer Staatsekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Christian Schmidt, zu Besuch in Großbritannien

Mittwoch, 24.07.2013

Das Gruppenfoto zeigt den Stellvertretenden Vorsitzenden der CSU und Parlamentarischen Staatssekretär umrahmt von Mitgliedern der Führungsspitze der Conservative Party. V.l.n.r: Geoffrey Clifton-Brown MP (Vice Chairman), Sarah Newton MP (Deputy Chairman), PST Christian Schmidt, Sir Gerald Howarth MP.  Text/Foto: Dr. Susanne Luther

Das Gruppenfoto zeigt den Stellvertretenden Vorsitzenden der CSU und Parlamentarischen Staatssekretär umrahmt von Mitgliedern der Führungsspitze der Conservative Party. V.l.n.r: Geoffrey Clifton-Brown MP (Vice Chairman), Sarah Newton MP (Deputy Chairman), PST Christian Schmidt, Sir Gerald Howarth MP. Text/Foto: Dr. Susanne Luther

Um den Gedankenaustausch und die Kontakte mit führenden Politikern der britischen Conservative Party zu vertiefen, ist der Stellvertretende Parteivorsitzende der Christlich-Sozialen Union (CSU), Parlamentarischer Staatsekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Christian Schmidt, MdB, nach London gereist. Die CSU und die Conservative Party verbindet seit vielen Jahren ein freundschaftliches Verhältnis. Beide Parteien sind Gründungsmitglieder der International Democrat Union (IDU), dem weltweiten Netzwerk bürgerlich-konservativer und christdemokratischer Parteien, welches regelmäßig den Rahmen für einen intensiven multilateralen Austausch bildet.

Die aktuelle innenpolitische Situation in Deutschland und insbesondere in Bayern, vor allem die Prognosen und Erwartungen für die bevorstehenden Landtags- und Bundestagswahlen, waren für alle Gesprächspartner des bayerischen Gastes von großem Interesse. Dies zeigte auch die eindrucksvolle Liste der Gesprächspartner, die der Stellvertretende CSU-Vorsitzende am terminlich dicht-gedrängten letzten Sitzungstag vor dem Beginn der Londoner Parlamentsferien treffen konnte.

Dass der bilaterale Kontakt zwischen beiden Parteien selbst dann herzlich und sachorientiert ist, wenn es um schwierige Gesprächsthemen, wie die Zukunft Europas, geht, bei denen es nicht nur gemeinsame, sondern auch gegensätzliche Sichtweisen gibt, davon konnte sich Staatssekretär Schmidt bei all seinen Gesprächen in London überzeugen: beim Zusammentreffen mit den Vize-Vorsitzenden der Conservative Party, Sarah Newton, MP, und Geoffrey Clifton Brown, MP, ebenso wie beim engagierten Austausch mit dem britischen Europaminister, David Lidington, MP, mit Finanzstaatssekretär David Gauke, MP, oder führenden Fachpolitikern aus dem Verteidigungsressort wie Staatsminister Andrew Robathan, MP, Dr. Andrew Murrison, MP, Parl. Staatssekretär für Internationale Sicherheitsstrategie, und Parl. Staatssekretär Lord Astor of Hever, Sprecher für Verteidigungsangelegenheiten im Oberhaus. Diesen umfassenden Dialog wollen beide Seiten in den kommenden Monaten noch weiter intensivieren.


zurück zur Übersicht