Christian Schmidt im Plenum

Bundestagsmandat für vier Tage

Andreas Schober aus Zirndorf Teilnehmer beim Planspiel „Jugend und Parlament 2010“

Mittwoch, 09.06.2010

Staatssekretär Schmidt MdB mit seinem „Bundestagskollegen“ Andreas Schober.

Staatssekretär Schmidt MdB mit seinem „Bundestagskollegen“ Andreas Schober.

Anderer Name, anderes Alter, anderes Leben. Vier Tage lang (vom 5. bis 8. Juni) eilte Andreas Schober aus Zirndorf als fiktiver Bundestagsabgeordneter „Alexander Schuhmann (42)“ der Fraktion ÖSP (Ökologisch-soziale Partei) über die Gänge des Reichstagsgebäudes. Als einer von 312 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Planspiels „Jugend und Parlament 2010“ des Deutschen Bundestages war er auf Einladung von PSts. Christian Schmidt MdB nach Berlin gekommen. Dieser ließ es sich natürlich nicht nehmen, den 19-jährigen Schüler aus der Region im „Hohen Hause“ zu treffen und von seinen Erfahrungen im Parlamentsalltag zu berichten.

„Das ist eine tolle Chance, Politik und Demokratie hautnah zu erleben“, so Schmidt, der auch einen Appell an die junge Generation richtete, sich politisch zu engagieren. Auch Andreas Schober zeigte sich begeistert: „Das Programm gefällt mir sehr und ich empfinde es als große Ehre, dass ich dabei sein durfte. Was ich gelernt habe ist, dass es nicht immer leicht ist, Mehrheiten zu organisieren und somit auch die eigenen Vorstellungen durchzusetzen. Das ist Demokratie“, so der Schüler aus Zirndorf.  

Nach dem Gespräch mit Christian Schmidt warteten auf den „Kollegen“ noch eine Reihe Termine: Fraktionssitzung, Ausschusssitzung Plenardebatte; wie in einem richtigen Parlamentarischen Gesetzgebungsverfahren. Auf der Tagesordnung stand dabei die Diskussion über die zukünftige Ausgestaltung der gesetzlichen Rentenversicherung, hier insbesondere die Bedeutung der privaten Vorsorge.


zurück zur Übersicht