Christian Schmidt im Plenum

6. Bundeswettbewerb zur Kommunalen Suchtprävention zum Thema „Alkoholprävention im öffentlichen Raum“

Staatssekretär Schmidt ruft zur Teilnahme auf

Montag, 03.12.2012

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und Mechthild Dyckmans, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, haben den Startschuss zum 6. Bundeswettbewerb „Vorbildliche Strategien zur kommunalen Suchtprävention“ gegeben. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautet „Alkohol-prävention im öffentlichen Raum“. Im Fokus stehen kommunale Ansätze und Strategien, die mit abgestimmten gesundheits-, sozial- und ordnungspolitischen Maßnahmen präventiv auf den zunehmenden Alkoholkonsum im öffentlichen Raum einwirken. Eingeladen sind alle deutschen Städte, Kreise und Gemeinden, bis zum 14. Januar 2013 ihre Wettbewerbsbeiträge einzureichen. Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär und heimischer Bundestagsabgeordneter, appelliert an die Kommunen, am Wettbewerb teilzunehmen.

„Auch in unserer Region gibt es überzeugende Beispiele zur Alkoholprävention im öffentlichen Raum. Ich ermuntere die Verantwortlichen vor Ort, sich mit ihren Projekten am Wettbewerb zu beteiligen und ihre Arbeit bundesweit bekannt zu machen."

Als Anreiz zur Wettbewerbsteilnahme steht ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 60.000 Euro zur Verfügung. Zusätzlich lobt der GKV-Spitzenverband einen Sonderpreis von 10.000 Euro aus. Die Preisverleihung findet am 3. Juni 2013 in Berlin statt. Mit der Betreuung des Wettbewerbs ist das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) beauftragt worden.

Kontaktdaten zum Wettbewerbsbüro, Informationen zum Wettbewerb sowie die Bewerbungsunterlagen stehen im Internet zur Verfügung.

http://www.kommunale-suchtpraevention.de  


zurück zur Übersicht