Christian Schmidt im Plenum

Staatssekretär Schmidt bei der Farnborough International Airshow

Mittwoch, 11.07.2012

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung Christian Schmidt hat vom 9. bis 10. Juli die Farnborough International Airshow besucht. Die Luftfahrzeugmesse in der Nähe von London ist, neben der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin und der Airshow in Le Bourget bei Paris, eine der wichtigsten Luftfahrtmessen der Welt.

Der Staatssekretär hatte ein volles Programm und traf auf politische wie wirtschaftliche Gesprächspartner. „Ich komme immer wieder gerne hierher“, sagte Schmidt, „trifft man doch alles was Rang und Namen hat. Zudem kann ich mir von vielen Maschinen so einen eigenen Eindruck verschaffen“. Schmidt traf sich in Großbritannien zu Gesprächen mit Vertretern des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie, von EADS, Airbus und einer ganzen Reihe anderer Wirtschaftsvertretern.

Mit im Programm war ein intensiver Austausch mit britischen Parlamentariern, die der Staatssekretär als langjähriger Vorsitzende der Deutsch-Britischen Parlamentariergesellschaft führte. Schmidt und der Minister für internationale Sicherheitsstrategie, Gerald Howarth, unterstrichen in ihrem Gespräch die guten deutsch-britischen Beziehungen.

Die militärpolitischen Beziehungen der beiden Länder sind gut, eine Vielzahl gemeinsamer rüstungspolitischer Vorhaben wird gemeinsam betrieben. Auch nach seinem Treffen mit dem Minister für Verteidigungsausrüstung, Unterstützung und Technologie, Peter Luff, unterstrich Schmidt das gemeinsame Interesse an der Entwicklung weiterer Projekte wie beispielsweise dem Radar für den Eurofighter. Zuvor hatte der Staatssekretär im Cockpit eines A400M Platz genommen, wenngleich er, wie er sagte „auch gerne geflogen wäre“.

(Foto: Quelle EADS)


zurück zur Übersicht