Dienstag 10.12.2019

Marktgemeinde Obernzenn: Gratulation an Bürgermeisterkandidatin Karin Winkler

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB dankt Bürgermeister Markus Heindel für herausragendes Engagement

Der CSU-Ortsverband Obernzenn hat seine Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters und für den Gemeinderat nominiert. Karin Winkler tritt als Bürgermeister-Kandidatin an. Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB gratulierte ihr herzlich und wünschte ihr viel Erfolg.

Dem 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Obernzenn Markus Heindel dankte er für seine herausragende Arbeit für Obernzenn. Heindel habe in seiner Amtszeit wichtige Akzente gesetzt. „Er hat sich allen Herausforderungen gestellt und sie sehr engagiert bewältigt. Ich erinnere hier nur an das verheerende Hochwasser 2016, das zu massiven Schäden geführt hatte, sowie den Neubau der Ortsdurchfahrt entlang der Staatsstraße", betonte Schmidt. Schmidt, der selbst aus Obernzenn stammt, bedauert es sehr, dass Markus Heindel aufgrund seiner gesundheitlichen Situation nicht mehr als Bürgermeister antritt. „Ich hoffe aber, dass er der Marktgemeinde Obernzenn weiterhin mit seiner Erfahrung zur Seite steht."

Die Marktgemeinde stehe vor großen Herausforderungen. „Es wird Veränderungen beim Marienheim geben und dadurch die Möglichkeit, neue Bereiche anzusiedeln. Ich hoffe, dass wir bald etwas Konkretes verkünden können. Ich danke der Diakonie für die konstruktive Zusammenarbeit und Karin Winkler, die sich hier mit ihrer Verwaltungserfahrung und ihrer guten Kenntnis bereits eingebracht hat." Schmidt freue sich sehr, dass eine jüngere Frau bereit ist, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren. „Ich wünsche ihr viel Kraft und Glück und sage ihr jegliche Unterstützung zu."


zurück zur Übersicht

Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG
Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG