Freitag 15.11.2019

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB: „Jedes Mehrgenerationenhaus bekommt im nächsten Jahr 10.000 Euro mehr Fördergelder."

Mittel für Mehrgenerationenhäuser in Deutschland steigen 2020 auf 22,5 Millionen Euro

„Im nächsten Jahr erhält jedes Mehrgenerationenhaus und damit auch das Mehrgenerationenhaus in Fürth und mein „Patenkind", die Dorflinde in Langenfeld, 10.000 Euro mehr Fördergelder", freut sich Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB. „Das wurde in der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses heute Nacht beschlossen." Weiter sagt Schmidt: „Die Dorflinde ist ein gutes Beispiel für aktive Gemeinschaft im ländlichen Raum. Da muss sich niemand verstecken!"

Die Mittel für das Jahr 2020 werden von 17,5 auf 22,5 Millionen Euro aufgestockt. Insgesamt stehen damit im kommenden Jahr 5,4 Millionen mehr für die insgesamt 540 Mehrgenerationenhäuser in Deutschland zur Verfügung.

„Das ist eine hervorragende Nachricht. Es zeigt nicht nur die gesellschaftliche Wertschätzung für dieses großartige Erfolgskonzept. Es ist auch eine Anerkennung der Leistung der engagierten und größtenteils ehrenamtlichen Arbeit in den Mehrgenerationenhäusern, die für viele Helferinnen und Helfer sowie für Besucherinnen und Besucher ein völlig neues nachbarschaftliches Miteinander geschaffen haben", betont Schmidt.


zurück zur Übersicht

Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG
Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG