Dienstag 16.07.2019

Bundesminister a.D. Christian Schmidt gratuliert Monika Zander zur Auszeichnung mit der Bundesverdienstmedaille für 40 Jahre ehrenamtliches Engagement

Deutscher Wetterdienst ehrt Wetterbeobachterin aus Markt Erlbach

Monika Zander aus Markt Erlbach erfasst und notiert seit 1978 als ehrenamtliche Wetterbeobachterin im Auftrag des Deutschen Wetterdienstes (DWD) das Wetter in Wilhelmsgreuth. Der Bundespräsident hat ihr als Dank für ihr 40-jähriges ehrenamtliches Engagement nun die Bundesverdienstmedaille verliehen. Die Auszeichnung wurde Monika Zander am 16. Juli 2019 von Detlef Aßmann – Leiter der Regionalen Messnetzgruppe des DWD in München – im Rathaus von Markt Erlbach feierlich überreicht. Bundesminister a.D: Christian Schmidt ließ es sich nicht nehmen Monika Zander zur Verleihung recht herzlich zu gratulieren und ihr als Dank und Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement einen Blumenstrauß zu überreichen und sie mit ihrem Mann zu einer Berlinreise einzuladen.

„40 Jahre lang habt Frau Zander als ehrenamtliche Wetterbeobachterin im Auftrag des Deutschen Wetterdienstes in Wilhelmsgreuth tagtäglich den Niederschlag gemessen, das Wetter beobachtet und gewissenhaft notiert. Egal ob es gestürmt oder geschneit, gehagelt oder die Sonne geschienen hat, ihre ehrenamtliche Tätigkeit war stets von großer Zuverlässigkeit und Beständigkeit geprägt", betonte Schmidt in seiner Rede. Der Deutsche Wetterdienst könne sich sehr glücklich schätzen, dass er von engagierten Menschen wie Ihnen unterstützt wird.
„Monika Zander hat mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit nicht nur einen enorm wichtigen Beitrag zu einer Verbesserung der Wettervorhersage, sondern auch der Klimaüberwachung geleistet. Das ist aber bei Weitem nicht alles. Die auch aus Ihren Messdaten aufbereiteten Ergebnisse sind Grundlage für eine Vielzahl von Entscheidungen im Verkehr oder im Hoch- und Tiefbau. Somit profitieren wir alle davon.", so Schmidt weiter.
„Wir brauchen Menschen wie Monika Zander, die die Initiative ergreifen, die aktiv werden und sich für andere einsetzen. Alle Bürgerinnen und Bürger, die so handeln, bringen unsere Gesellschaft weiter und sorgen für mehr Lebensqualität. Dafür gebührt ihr größter Respekt, Dank und Anerkennung."


zurück zur Übersicht

Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG
Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG