Freitag 24.05.2013

Gründung des "Forums Dresden" der Deutschen Atlantischen Gesellschaft

Begrüßung durch den Präsidenten Parlamentarischer Staatssekretär Christian Schmidt

Die 1956 aus der Parlamentarischen Mitte heraus gegründete Deutsche Atlantische Gesellschaft hat sich zur Aufgabe gemacht, das Verständnis für die Aufgaben und Ziele des Nordatlantischen Bündnisses zu vertiefen und über aktuelle außen- und sicherheitspolitische Themen zu informieren.

Wir tun dies deutschlandweit und sind sehr dankbar, dass wir hierbei auf die breite Unterstützung von vielen Persönlichkeiten und Institutionen aus dem politischen und diplomatischen aber auch wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Bereich zählen können.

Dies dürfen wir auch heute Nachmittag, hier im Militärhistorischen Museum, wieder erfahren. Ich danke Ihnen daher sehr herzlich für die Wertschätzung, die Sie durch Ihre Anwesenheit unserer Gesellschaft entgegenbringen.

Um den Wirkungsgrad unserer Arbeit zu erhöhen und mehr Funktionsträger und interessierte Mitglieder in den einzelnen Regionen einzubinden, haben wir vor einigen Jahren die Idee entwickelt, in herausgehobenen Regionen Deutschlands Foren zu gründen. Diesbezüglich haben wir bereits in Hamburg, Bonn, Mainz, Frankfurt am Main, Stuttgart und München sehr gute Erfahrungen sammeln können. Im November letzten Jahres konnten wir unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Thüringer Landtage, Frau Birgit Dietzel, das Forum Erfurt gründen. Der Leiter des Forums, Dr. Carsten Klein, ist heute, neben vielen anderen für uns regional verantwortlichen Damen und Herren, anwesend – herzlich willkommen!

In Foren finden sich an außen- und sicherheitspolitischen Themen interessierte Menschen aus verschiedenen gesellschaftlichen und beruflichen Bereichen zusammen, die jeweils ihre ganz persönlichen Möglichkeiten und Netzwerke einbringen. Ich freue mich sehr, dass uns dies auch hier in Dresden gelungen ist und wir Vertreter aus der Politik, Wirtschaft, Militär und Wissenschaft für unsere Arbeit interessieren konnten. Besonders freue ich mich, dass Staatssekretär Roland Werner vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zugesagt hat, als Sprecher und „Primus inter Pares“des Forums Dresden zu fungieren.


zurück zur Übersicht

Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG
Evangelischer Arbeitskreis der CSU
Deutsch Tschechisches Zukunftsforum
DAG